Kanton   |   Bund   |   ch.ch

Gemeindeverwaltung
Bernstrasse 8
3128 Kirchenthurnen

Telefon031 809 04 03
E-Mail
 

Schalter-Öffnungszeiten:

Montag,       13.30 - 17.00 Uhr
Dienstag,     08.00 - 11.30 Uhr
Donnerstag, 08.00 - 11.30 Uhr
Termine ausserhalb der Öffnungszeiten können gerne telefonisch oder per Mail vereinbart werden.

 

Naturpark Gantrisch

Einwohnerservice

Pass und Identitätskarte

Seit dem 1. März 2010 können Schweizer Bürgerinnen und Bürger mit Wohnsitz im Kanton Bern den E-Pass und die Identitätskarte persönlich bei einem der sieben Ausweiszentren beantragen.

Weitere Informationen finden Sie hier: www.be.ch/pass

Sind Sie neu nach Kirchenthurnen gezogen? Bitte melden Sie sich persönlich innert 14 Tagen nach dem Zuzug bei der Einwohnerkontrolle.Mitzubringen sind:

  • Heimatschein
  • AHV-Ausweis
  • Familienbüchlein (bei Verheirateten, Geschiedenen m. Kindern)
  • Heimatausweis (bei Wochenaufenthaltern)
  • Zivilschutzbüchlein (gilt nur für Zivilschutzpflichtige)

Ausländische Staatsangehörigen melden ihren Zuzug persönlich innert 8 Tagen bei der Einwohnerkontrolle.Mitzubringen sind:

  • gültiger Reisepass
  • AHV-Ausweis (sofern bereits vorhanden)
  • Ausländerausweis (sofern bereits vorhanden)
  • Zusicherung der Aufenthaltsbewilligung bei Neueinreise in die Schweiz. 

Wohnungswechsel

 Bei einem Wohnungs- oder Logiswechsel innerhalb der Gemeinde ist die Adressänderung innert 14 Tagen bei der Einwohnerkontrolle zu melden (Niederlassungsschein mitbringen).Vergessen Sie nicht, die nachstehenden Amtsstellen und Institutionen rechtzeitig zu informieren:

  • Swisscom Directories AG, Morgenstrasse 131 B, 3050 Bern, Telefon 0800 800 800, Fax 0800 800 802
  • BillagPostfach, 1701 Fribourg, Telefon 0844 834 834
  • BKW FMB Energie AGM. Hansen, Bahnhofstr. 53, 3127 Mühlethurnen,Telefon 031 809 19 06
  • Cablecom GmbH Region Bern, Holstr. 536, 8026 Zürich, Telefon 01 436 94 25
  • AHV / IV / Pensionskassen (Rentenbezüger)
  • Arbeitgeber (Adressänderung)
  • Banken (Bankkonto-Inhaber, ev. Kreditkarten)
  • Krankenkasse / Ärzte (Sektionswechsel)
  • Postbüro (Postzustellung, Nachsendebegehren ausfüllen)
  • Postscheckamt (Postscheck-Konto-Inhaber)
  • Schule / Kindergarten (Adressänderung)
  • Sektionschef (alle wehrpflichtigen Schweizer Bürger, innert 8 Tagen)
  • Zivilschutzstelle (Zivilschutzbüchlein und allfällig gefasste Ausrüstung mitbringen)
  • Strassenverkehrsamt (Fahrzeug- und Führerausweis einschicken)
  • Vereine (Ein- und Austritte, Adressänderungen
  • Zeitungen (Adressänderungen Abonnemente)

Wegzug

Wer die Gemeinde in der Absicht verlässt, an einem andern Ort Wohnsitz zu nehmen, hat sich spätestens am Wegzugsdatum bei der Einwohnerkontrolle abzumelden. Die bei der Einwohnerkontrolle hinterlegten Dokumente werden gegen Rückgabe des Niederlassungs- oder Aufenthaltscheines ausgehändigt.Ausländer haben bei der Abmeldung den Reisepass und den Ausländerausweis vorzulegen.
Tipps über die nötigen Adressänderungen siehe unter "Wohnungswechsel".

Abmeldeformular hier

Geburt

Hausgeburten sind von den Angehörigen oder der Hebamme persönlich innert 3 Tagen dem Zivilstandsamt des Kreises Seftigen in Belp zu melden. Bei Spitalgeburten haben die Angehörigen mit dem Familienbüchlein und Niederlassungsausweis beim Zivilstandsamt am Ort des Spitals, unter Vorweisung der Geburtsbescheinigung, vorzusprechen. Die Geburtsmeldung an die Einwohnerkontrolle erfolgt durch die Zivilstandsämter.

Todesfall

Bei einem Todesfall ist die Erledigung amtlicher Formalitäten für die Angehörigen von zweitrangiger Bedeutung ist. Trotzdem müssen wir einige Formalitäten innert den gesetzlichen Fristen abwickeln.

Todesfall zu Hause:
Hat der Arzt den Tod festgestellt, so ist ein Bestattungsunternehmen für die Leichenbesorgung zu verständigen. Anschliessend (innert 2 Tagen nach dem Tod) ist beim Zivilstandsamt des Kreises Bern-Mittelland, Laupenstrasse 18A, 3008 Bern vorzusprechen. Mitzubringen sind Familienbüchlein, Niederlassungsbewilligung und Todesbescheinigung des Arztes.

Todesfall ausserhalb des Wohnsitzes oder im Spital: In diesem Fall wenden Sie sich so rasch als möglich an das Zivilstandsamt am Sterbeort. Dort ist ebenfalls das Familienbüchlein und der Niederlassungsschein vorzulegen, damit der Tod eingetragen werden kann.

In jedem Fall ist abzuklären, ob eine letztwillige Verfügung (Testament) der verstorbenen Person vorliegt. Diese ist unverzüglich der Gemeindeverwaltung zu übergeben (Eröffnung durch den Gemeinderat).

Heirat

Für die Ehevorbereitung werden für Schweizerbürgerinnen und -bürger ein Personenstandsausweis, ausgestellt vom Zivilstandsamt des Heimatortes, sowie die Niederlassungsbewilligung verlangt. Nähere Auskünfte über die weiteren Formalitäten sowie die Heiratspapiere für Ausländer erteilt das Zivilstandsamt. 

Feuerwehrpflicht

Alle in der Gemeinde Kirchenthurnen wohnhaften Frauen und Männer sind feuerwehrpflichtig. Die Feuerwehrpflicht beginnt am 1. Januar des Jahres, in dem das 20. Altersjahr zurückgelegt wird und dauert bis zum 31. Dezember des Jahres, in dem das 50. Altersjahr vollendet ist.
Unter dem Namen "Feuerwehr Thurnen" führen die Gemeinden Kirchenthurnen, Lohnstorf und Mühlethurnen seit dem 1. Januar 2003 eine gemeinsame Feuerwehr.

Abstimmungen/Wahlen

Das Abstimmungs- und Wahlmaterial wird den Stimmberechtigten in einem "kombinierten" Kuvert zugestellt. Bei brieflicher Abstimmung/Wahl dient dieses als Rückantwortcouvert, das heisst, für die Rücksendung des Stimmrechtausweises und des Wahl-/Abstimmungszettels. Die Urnenöffnungszeiten sowie die Hinweise für das briefliche Abstimmungsverfahren und die vorzeitige Stimmabgabe sind auf dem Kuvert aufgedruckt.

Gemeindeversammlung

Jährlich findet mindestens eine Gemeindeversammlung (November/Dezember) im Kirchgemeindehaus statt. Über die Traktanden wird im Amtsanzeiger Seftigen sowie in einem Mitteilungsblatt informiert, das jeder Haushaltung zugestellt wird.

© 2017 Einwohnergemeinde Kirchenthurnen, Created by Pixelzauber GmbH